Sie sind hier: Versicherungo.de Tierversicherung Weideversicherungen  


WEIDEVERSICHERUNGEN

Mitunter in Betriebshaftpflicht enthalten

Bei der Weideversicherung handelt es sich um eine Haftpflichtversicherung, die sich an die Pächter oder Besitzer von Weideflächen richtet, auf welchen die Tierhaltung in privatem Rahmen betrieben wird. Die Weideversicherung sichert Schäden der Tiere, die bei der Haltung auf der Weide entstehen, ab. Zusätzlich kommt die Weideversicherung auch für Schäden an Dritten auf, die sich diese etwa bei einem Unfall auf der Weide zuziehen.

In der landwirtschaftlichen Betriebshaftpflicht-Versicherung ist die Weideversicherung bereits vollständig integriert. Wenn Tiere von einem landwirtschaftlichen Betrieb auf der Weide zu kommerziellen Zwecken gehalten werden, etwa als Zuchttiere oder als Schulpferde, so greift die landwirtschaftliche Betriebshaftpflicht-Versicherung auch bei Schäden auf der Weide. Der Abschluss einer Weideversicherung ist daher für einen kommerziellen landwirtschaftlichen Betrieb in der Regel obsolet.

Anders verhält es sich, wenn die Weide für eine rein private Nutzung herangezogen wird. Dies ist oftmals gegeben, wenn eine Fläche für die eigenen Pferde angepachtet wird oder eine Weide für die private Aufzucht einer besonderen Rinderrasse benutzt wird. Eine landwirtschaftliche Betriebshaftpflichtversicherung gibt es in diesen Fällen meistens nicht, sodass eine Absicherung über eine Weideversicherung Sinn macht.

Bei Pferden lässt sich die Weideversicherung ab dem dritten Lebensmonat abschließen. Eine Neuversicherung für Pferde, die das zwölfte Lebensjahr überschritten haben, ist im Regelfall nicht möglich. Die Weideversicherung deckt alle Schäden ab, die dem Tier auf der Weide zustoßen, auch durch äußere Ereignisse wie Blitzeinschlag, Feuer oder Seuchen. Aber auch die Schäden an Dritten, die diese auf der Weide erleiden, werden von der Weideversicherung gedeckt. Eine Weideversicherung ist daher auch dann sinnvoll, wenn die Tiere selbst die Weide nie verlassen.

Eine pauschale Vertragsvorgabe für eine Weideversicherung gibt es nicht. Bei dem Abschluss der Versicherung werden immer die Gegebenheiten des Einzelfalles, also die Tierarten, die sich auf der Weide befinden, die Anzahl der Tiere und die Art und Größe der Weide, berücksichtigt. Für den Abschluss einer passgenauen Weideversicherung und die genaue Klärung der mit ihr verbundenen Konditionen ist eine Kontaktaufnahme mit einem Versicherungsvertreter daher unerlässlich.

 

Ärger sparen mit Weideversicherungen
Adam Gryko / Fotolia






Sie sind hier: Versicherungo.de Tierversicherung Weideversicherungen  

Infos rund um Versicherung, Altersvorsorge, Versicherungen, Geldanlage und Finanzierung auf Versicherungo.de

Versicherungo.de


Personenversicherung


Sachversicherungen


Tierversicherung
Hundeversicherungen
Katzenversicherungen
Pferdeversicherungen
Tierhaftpflichtversicherung
Tierkrankenversicherung
Weideversicherungen
Tierversicherer


Versicherungsvergleiche


Versicherungsunternehmen


Altersvorsorge


Finanzierung


Geldanlage


Versicherungen
Versicherungsrechner
Versicherungsvergleich
Impressum