Sie sind hier: Versicherungo.de Finanzierung Kredite allgemein  


WORAN MAN SERIÖSE KREDITANGEBOTE ERKENNT

Seriöse Kredite erkennen

Insbesondere im Privatkundensektor hat die Anzahl der Ratenkredite im Zuge der Niedrigzinspolitik der EZB in den letzten Jahren unverkennbar zugenommen. Nie war es so günstig, sich Geld zu leihen. Vor einigen Jahren wäre ein Kredit für zwei Prozent Zinsen noch utopisch gewesen. Mittlerweile werden sogar Null-Prozent-Finanzierungen immer beliebter. Jetzt gehen die ersten Anbieter bereits so weit, Kredite für Negativzinsen anzubieten, d.h. wer einen Kredit zu den gegebenen Bedingungen abschließt, muss weniger zurückbezahlen als er bekommen hat. Auch die Geschwindigkeit der Auszahlung hat deutlich zugenommen. Während es früher normal war, wochenlang auf eine Entscheidung seiner Hausbank und nach Bewilligung schließlich auf die Auszahlung aufs Konto zu warten, erwarten immer mehr Verbraucher heutzutage eine Sofortzusage nach der Kreditbeantragung und am liebsten eine Sofortauszahlung noch am selben Tag. Kein Wunder also, dass auch immer mehr Anbieter auf die erhöhte Nachfrage nach Sofortkrediten reagieren und mit Attributen wie „Kredit to Go“, „Kredit in 24h“ oder „Sofortauszahlung“ werben.

Doch sind solche Kreditangebote auch seriös? Woran erkennt man, ob ein Kreditangebot seriös ist oder ob es sich vielmehr um ein Lockvogelangebot handelt?

 

Woran einen seriösen Kredit erkennen?
( Franz Pfluegl / Fotolia)

Rechtliche Regelungen bei Verbraucherkrediten

Werfen wir zunächst einen Blick auf den Kreditmarkt und dessen rechtliche Rahmenbedingungen: Bis vor etwa sieben Jahren waren Kreditanbieter relativ frei darin, wie sie ihre Werbebotschaften formulieren und welche Angebote sie promoten. So war es damals Gang und Gäbe, mit dem günstigsten Zinssatz zu werben, den ein Kreditinstitut unter besten Voraussetzungen vergeben konnte, selbst wenn diese Kondition nur ein Bruchteil aller Kunden tatsächlich bekommen konnte. Mit der Kundenerwartung, das günstige Angebot abgreifen zu können, hat Werbung mit attraktiven Zinsangeboten den Kreditinstituten besonders viele Neukunden zugespielt. Umso enttäuschter reagierten Kunden auf das tatsächliche Kreditangebot, das die Bank ihnen unterbreitet hat. Denn der Zinssatz fiel oft weitaus höher aus als die Werbung es versprach.

Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber solchen Geschäftsgebaren einen Riegel vorgeschoben: Mit Einführung der Verbraucherkreditrichtlinie am 11. Juni 2010 dürfen Banken nicht mehr mit unrealistisch niedrigen Zinsen werben, um viele Kunden anzulocken, sondern müssen den effektiven Jahreszins angeben, der für mindestens zwei Drittel aller Kunden gilt. Im effektiven Jahreszins müssen bereits alle Kreditkosten berücksichtigt sein. Darüber hinaus müssen alle relevanten Angaben und Bedingungen zum Kreditangebot sowie ein repräsentatives Rechenbeispiel im Disclaimertext aufgeführt werden. Bei Kreditangeboten, die diese rechtlich erforderlichen Pflichtangaben nicht enthalten, sollte man daher vorsichtig sein.

Augen auf beim Kreditvergleich

Diese Regelungen machen den Kreditmarkt deutlich transparenter und erleichtern die Vergleichbarkeit verschiedener Kreditangebote. Die Verbraucherkreditrichtlinie unterbindet, dass Banken zu aggressiv werben und dem Verbraucher Versprechungen suggerieren, die am Ende nicht gehalten werden. Wer also einen Kredit benötigt und das günstigste Angebot finden will, sollte sich zunächst einen Überblick auf namhaften Kreditvergleichsseiten im Internet verschaffen. Allerdings sei auch hier Vorsicht geboten. Denn so praktisch und komfortabel gute Finanzvergleichsseiten auch sind – es handelt sich auch hier letztlich um Unternehmen, die Kredite oder andere Finanzprodukte vermitteln und damit Gewinn erwirtschaften wollen. Insofern ist nicht jedes Angebot, das als „Top-Anbieter“ proklamiert wird oder im Ranking den ersten Platz einnimmt, auch wirklich das ultimativ beste Angebot für jeden Kunden. Oft versteckt sich dahinter nur eine besonders lukrative Kooperation zwischen Kreditvergleichsportal und Kreditanbieter. Darüber hinaus haben Kreditvergleiche keinen Anspruch auf Vollständigkeit, d.h. viele günstige Kreditangebote finden in Kreditvergleichen gar keine Berücksichtigung. Das kann verschiedene Gründe haben. So dürfen beispielsweise regional agierende Kreditinstitute aufgrund des Regionalprinzips nicht auf Portalen werben, die deutschlandweit erreichbar sind – um nur ein Beispiel zu nennen.

 

Nicht vorschnell unterschreiben...
Gerade bei größeren Krediten empfiehlt es sich, mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen, bevor man seine Unterschrift unter einen Kreditvertrag setzt ( Gina Sanders / Fotolia)

Gezielt vorgehen statt überstürzte Inanspruchnahme

Nach dem Motto „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ empfiehlt es sich als Kreditsuchender, sich zunächst über alle Eckdaten seines Wunschkredites sowie über die eigenen Ziele und Prioritäten klar zu werden, und anschließend nach einem passenden Angebot zu recherchieren – schließlich geht man mit einem Kreditvertrag eine Verbindlichkeit ein, die ggf. über viele Jahre läuft:

• Welche Kreditsumme benötige ich tatsächlich – habe ich möglicherweise noch Guthaben auf Sparkonten oder sonstigen Geldanlagen, die liquidiert werden können?
• Möchte ich einen zusätzlichen Kredit oder gleichzeitig bestehende Raten- oder Dispokredite ablösen?
• Welche Laufzeit strebe ich an und welche Monatsrate kann ich mir monatlich maximal leisten?
• Lege ich besonderen Wert auf Sondertilgungen, Ratenpausen oder eine kostenlose vorzeitige Rückzahlung des Darlehens?
• Wie schnell benötige ich das Geld – kann ich einige Wochen auf den Kredit warten oder benötige ich einen Online-Sofortkredit?
• Beantrage ich meinen Kredit als alleiniger Antragsteller oder gebe ich einen zweiten Antragsteller mit an?

Alle diese Fragen sollte man sich vor der Beantragung seines Kredites stellen, um genau das Kreditangebot zu finden, das zu den eigenen Vorstellungen und Anforderungen passt. Mit Hilfe praktischer Kreditrechner lassen sich Zahlen wunderbar jonglieren und verschiede Szenarien durchspielen.

Selbst wenn man ein passendes Kreditangebot gefunden hat, raten Experten dazu, nicht gleich den erst besten Kreditvertrag zu unterschreiben. Vielmehr sollten Verbraucher mindestens drei bis vier konkrete Angebote bei verschiedenen Kreditinstituten einholen. Nur konkrete schriftliche Angebote nach erfolgter Kreditprüfung sind wirklich aussagekräftig. Denn erst nach Prüfung sämtlicher Unterlagen sowie nach Einholen der Schufa-Auskunft kann eine Bank ein verbindliches Zinsangebot unterbreiten.

 

Achten Sie auf wahrheitsgemäße Angaben
Ein Kreditvergleich macht nur Sinn, wenn Sie tatsächlich die relevanten persönlichen Daten bereitstellen, denn die meisten Banken arbeiten mit bonitäsabhängigen Zinsen für ihre Ratenkredite, d.h. die konkreten Konditionen, zu denen die Bank Ihnen einen Ratenkredit offeriert, hängen von Ihrer Kreditwürdigkeit ab ( Dan Race / Fotolia)

Weniger Aufwand mit seriösen Kreditberatern

Trotz rechtlicher Regulierungen und praktischer Vergleichsseiten erscheint der Kreditmarkt vielen Verbrauchern immer noch sehr komplex und unübersichtlich. Wer den Aufwand scheut, selbst nach dem passenden Kredit zu recherchieren und mehrere Vergleichsangebote einzuholen, kann sich auch einfach an einen seriösen Finanzberater oder Kreditvermittler wenden. Namhafte Vermittler, die bereits lange auf dem Markt sind, haben auf der einen Seite ein umfassendes Wissen in Bezug auf Anbieter, Kreditprogramme und Konditionen, und auf der anderen Seite die Möglichkeit, über ihre technischen Systeme auf Knopfdruck das passende Angebot für jeden Antragsteller zu ermitteln. Auch wer bereits von mehreren Kreditinstituten abgelehnt wurde, hat bei seriösen Kreditvermittlern oft noch eine reelle Chance, die gewünschte Finanzierung bewilligt zu bekommen. Seriöse Anbieter in diesem Bereich erkennt man unter anderem daran, dass keinerlei Vorkosten oder versteckte Gebühren anfallen – für Kreditsuchende ist Vermittlungsleistung immer kostenlos. Wenn ein Vermittler also Bearbeitungsgebühren berechnet oder nicht transparent und nachvollziehbar darstellt, ob die Vermittlungsleistung mit Kosten verbunden ist, ist Vorsicht geboten. (22.07.2017)

Das könnte Sie auch interessieren:

Kreditvergleich anonym / individuell Ratenkredite erhält man heute schnell und einfach im Internet. Es gibt kaum eine Bank, die nicht ...

 


Kredite | Alles, was Sie brauchen
Stille Zession






Sie sind hier: Versicherungo.de Finanzierung Kredite allgemein  

Infos rund um Versicherung, Altersvorsorge, Versicherungen, Geldanlage und Finanzierung auf Versicherungo.de

Versicherungo.de


Personenversicherung


Sachversicherungen


Tierversicherung


Versicherungsvergleiche


Versicherungsunternehmen


Altersvorsorge


Finanzierung
Kredite allgemein
Ratenkredite
Onlinekredite
Kredit für Arbeitslose
Kredite für Unternehmer
Kredite von Banken und Sparkassen
Kreditvergleich anonym / individuell
Unternehmensfinanzierung
Autofinanzierung
Baufinanzierung
Kreditkarten


Geldanlage


Versicherungen
Versicherungsrechner
Versicherungsvergleich
Impressum