Sie sind hier: Versicherungo.de Finanzierung Kredite allgemein Ratenkredite 


RATENKREDITE

Die klassische Variante der Geldleihe: Ratenkredit

Angesichts der desolaten Wirtschaftslage können immer weniger Verbraucher eine Anschaffung sofort und in einer Summe bezahlen. Der Ratenkredit ermöglicht, orientiert an der individuellen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit, die benötigte Summe aufzunehmen. Feste Konditionen bieten Planungssicherheit über den gewählten Zeitraum, der vertraglich vereinbart wird.

Der Ratenkredit dient nicht nur der Finanzierung von Gütern, sondern erweist sich auch als Überbrückung eines finanziellen Engpasses als hilfreich. Ein Ratenkredit umfasst meist eine Zeitspanne zwischen 12 und 72 Monaten, wobei zu beachten ist, dass je länger die Laufzeit gewählt wird, desto höher auch die Zinsbelastung ausfällt.

Der Zins steht immer dabei im Mittelpunkt, wenn man Vergleiche anstellt, um den günstigsten Geldgeber zu finden. Doch gibt der Nominalzins keine Auskunft über alle tatsächlich anfallenden Kosten des Ratenkredits. Vielmehr muss der Verbraucher auf den effektiven Zins achten, der bereits die Kosten für die Bearbeitungsgebühr enthält. Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist zudem geregelt, dass dass Geldgeber immer den effektiven Jahreszins angeben müssen.

Zu den Vorzügen des Ratenkredits gehören die gleich bleibenden Monatsraten. Dabei wird die Höhe dieser Rate von der beantragten Kreditsumme und der gewählten Laufzeit bestimmt. Je länger die Laufzeit, desto mehr Zinsen muss der Darlehensnehmer bezahlen. Bevor Kreditinstitute einen Ratenkredit vergeben, müssen Sicherheiten erbracht werden. Handelt es sich um die Aufnahme einer überschaubaren Summe, reicht es meist aus, die letzten drei Gehaltsabrechnungen vorzulegen. Banken wollen sich auf diese Weise vor einem Ausfallrisiko schützen. Bei Ratenkrediten für ein Auto wird in der Regel der Fahrzeugbrief bei der Bank hinterlegt. Die meisten Geldgeber stellen überdies eine Anfrage bei der Schufa, der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, um die Kreditwürdigkeit des Antragstellers zu überprüfen. In den aktuell unsicheren Zeiten verlangen Banken vielfach eine so genannte Restschuldversicherung vom Antragsteller, damit die monatliche Ratenzahlung gewährleistet werden kann, wenn beispielsweise unvorhersehbare Ereignisse wie Berufsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit abgesichert werden können.

Bei Vergleichen, die jeder Antragstellung voraus gehen sollten, muss der künftige Kreditnehmer die Eckdaten miteinander vergleichen und die Konditionen auf den Prüfstand stellen. Top- Angebote, mit denen viele Gedgeber werben, gelten in der Regel nur für denjenigen, der auch seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit für die komplette Kreditlaufzeit unter Beweis stellen kann. Dabei muss es nicht immer die Hausbank sein, die der Verbraucher für einen Ratenkredit aufsucht. In Zeiten digitaler Medien findet man auch im Internet eine Vielfalt an Finanzierungsanbietern. Einige versprechen gar eine Kreditvergabe ohne Schufa-Abfrage.

Siehe auch

Ready&Go Kredit







Sie sind hier: Versicherungo.de Finanzierung Kredite allgemein Ratenkredite  

Infos rund um Versicherung, Altersvorsorge, Versicherungen, Geldanlage und Finanzierung auf Versicherungo.de

Versicherungo.de


Personenversicherung


Sachversicherungen


Tierversicherung


Versicherungsvergleiche


Versicherungsunternehmen


Altersvorsorge


Finanzierung
Kredite allgemein
Ratenkredite
Onlinekredite
Kredit für Arbeitslose
Kredite für Unternehmer
Kredite von Banken und Sparkassen
Kreditvergleich anonym / individuell
Unternehmensfinanzierung
Autofinanzierung
Baufinanzierung
Kreditkarten


Geldanlage


Versicherungen
Versicherungsrechner
Versicherungsvergleich
Impressum