Sie sind hier: Versicherungo.de Sachversicherungen Hausratversicherung Hausrat, und was noch im Eigenheim? 


HAUSRAT IM EIGENHEIM: WAS NOCH AN VERSICHERUNG?

Welche Versicherungen beim Wechsel ins eigene Heim

Das eigene Haus ist der Traum vieler Menschen. Endlich raus aus der Mietwohnung und rein in die eigenen vier Wände. Doch bevor der Umzug in das Eigenheim wirklich vonstatten gegen kann, sollte der Versicherungsschutz überprüft werden. Denn anders als bei einer Mietwohnung muss man bei einem eigenen Haus mehr als nur eine Hausratversicherung vorweisen können. Im Falle eines Schadens haftet man von nun an immer selbst und kann nicht den Wohnungseigentümer zur Kasse beten. Welche Versicherungen werden also benötigt, um das Eigenheim optimal gegen Schäden abzusichern?

Die Gebäudeversicherung

Eine Gebäudeversicherung gehört in jedem Fall zur Grundausstattung in jedem Versicherungspaket für Hausbesitzer. Sie springt dann ein, wenn ein Feuer, ein Sturm, Hagel, Elementarschäden, Vandalismus oder auch Leitungswasser einen Schaden am Haus verursachen. Zudem kann man mit einer Gebäudeversicherung einen eventuellen Bruch der Außenverglasung absichern. Je nach Hausart kann man zudem mit Erweiterungen in der Versicherung den Versicherungsschutz individuell anpassen und auf das Haus zuschneiden (siehe auch hier).

Diese Versicherung sollte unbedingt abgeschlossen werden, da die darüber versicherten Schäden am Eigenheim sehr schnell sehr teuer werden können. Die Versicherung schützt somit ihm wahrsten Sinne des Wortes vor dem Ruin. Bestenfalls schließt man sie schon während der Bauphase ab, da auch ein Rohbau nicht vor Feuer, Hagel oder Sturm gefeit ist.

Eine sehr informative Zusammenfassung zu dieser Versicherung findet man unter anderem hier: http://www.youtube.com/watch?v=U6Bee2t3K7A

Video: Elementarschaden-Versicherung

Werbevideo der Nürnberger Versicherung zum Thema Gebäudeversicherung, Elementarschäden, Wasserschäden und Glasversicherung

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Neben der Gebäudeversicherung gibt es die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Diese wird dann benötigt, wenn man das eigene Haus vermietet oder ein Grundstück sein Eigen nennt, welches noch nicht bebaut ist. Hat man jedoch keine Mieter im eigenen Haus wohnen, sondern nutzt dies ausschließlich in Eigenregie, so wird diese Versicherung nicht unbedingt benötigt. Eine reguläre private Haftpflichtversicherung reicht in den meisten Fällen aus und bietet je nach Vertrag einen recht umfassenden Versicherungsschutz.

Die Privathaftpflichtversicherung

Eine private Haftpflichtversicherung ist unverzichtbar und sollte im Versicherungspaket eines jeden Hausbesitzers vorhanden sein. Diese Versicherung kommt für Schadensersatzansprüche auf, die gegen den Hausbesitzer berechtigter Weise ausgesprochen wurden. Ein solcher Schadenersatz kann bis zu mehrere Millionen Euro betragen. Hat man jedoch eine Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen, wird diese den Versicherten vor den finanziellen Verpflichtungen bewahren, die sonst mitunter ein Leben lang bestehen könnten.

Eine Privathaftpflichtversicherung muss nicht teuer sein. Sinnvoll ist es, diese Versicherung ggf. gleich als Familienhaftpflichtversicherung abzuschließen, damit die ganze Familie vom Versicherungsschutz profitieren kann. Zudem kann die Privathaftpflicht-Versicherung häufig auch als Kombiversicherung abgeschlossen werden. Kombiniert man sie beispielsweise mit einer Gewässerschadenversicherung oder einer Bauherrenversicherung, so bekommt man in manchen Fällen die Versicherungen im Paket zu einem deutlichen günstigeren Preis. Dies lohnt sich jedoch nur, wenn die Zusatzversicherungen auch wirklich benötigt werden.

Gut zu wissen: Die Privathaftpflicht-Versicherung, die bereits in der vorherigen Mietwohnung verwendet wurde, kann im eigenen Haus weitergeführt werden. Sie sollte nur ggf. den dortigen Begebenheiten angepasst werden.

Gut erklärt (ein wenig auf witzig gemacht) wird diese Versicherung unter anderem hier: http://www.youtube.com/watch?v=ei1dJYJREbA

Video: Was ist eine Privathaftpflichtversicherung?


Die Hausratversicherung

Die aus der Mietwohnung bereits bekannte Hausratversicherung sollte für jeden Hausbesitzer weiterhin selbstverständlich sein. Mit ihr werden alle Gegenstände und Sachen versichert, die beweglich sind, sozusagen das Inventar oder eben "der Hausrat". Diese Gegenstände lassen sich gegen Feuer, Diebstahl, Vandalismus, Wasserschäden, Hagel und Sturm versichern. Ergänzen kann man diesen Versicherungsschutz durch einen zusätzliche Elementarversicherung, die bei Erdbeben, Hochwasser oder Erdrutsch den Schaden reguliert.

Besonders wichtig ist die Hausratversicherung dann, wenn der eigene Hausrat einen gewissen Wert hat. Viele Menschen verschätzen sich bei der Wertschätzung ihrer Habseligkeiten deutlich und stufen dessen Wert zu niedrig ein. Tritt dann ein Schaden ein, ist die Überraschung perfekt, wenn die Dinge neu angeschafft werden müssen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass die Versicherungssumme so gewählt wird, dass diese auch wirklich dem Wert der Gegenstände und Sachen entspricht. Hier sollte das Motto gelten: Lieber etwas zu hoch versichert, als zu niedrig. Denn eine Hausratversicherung kostet nicht viel Geld, kann aber im Schadensfall viel Geld einbringen. Zudem kann eine bereits bestehende Versicherung aus der alten Wohnung weitergeführt werden. Lediglich der Versicherungswert sollte ggf. dem Eigenheim angepasst werden, damit keine Unterversicherung besteht. Hier gilt es also zu prüfen, ob die Versicherungssumme noch passend ist und ansonsten natürlich dem Versicherer die neue Anschrift mitzuteilen.

Tipp: Fragen Sie Ihren Baufinanzierer

Häufig bieten die für die Immobilienfinanzierung bzw. Baufinanzierung genutzten Anbieter (Banken, Sparkassen, Bausparkassen) gleich die zum Haus oder der Wohnung benötigten Basis-Versicherungen an, siehe z.B. www.s-immobilien.de/versichern/versicherungen-haus.html.

 

Versicherungen für's Haus
Die Website von Sparkassen-Immobilien informiert über Wohngebäude, Privathafpflicht und Gewässerschadenhaftpflicht (Website-Screenshot 06.11.2012)

Wohnungs- & Grundstücks-Rechtsschutzversicherung

So kompliziert und lang der Name dieser Versicherung auch sein mag, so lohnenswert ist sie auch. Eine Rechtsschutzversicherung hilft dann, wenn man sich in einem Rechtsstreit befindet. Dabei muss die Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutzversicherung vor allen Dingen abgeschlossen werden, wenn man die eigene Immobilie an fremde Personen vermietet. Bewohnt man diese selbst, so reicht eine ggf. vorhandene private Rechtsschutzversicherung eventuell aus, um im Streitfall eine finanzielle Absicherung zu erhalten. Hier muss man aber sehr sehr genau lesen, welche Leistungen bzw. Themenbereiche in der eigenen Rechtsschutz-Versicherung bereits enthalten sind. Gegebenenfalls muss man prüfen, ob ein weiterer Baustein in die eigenen Rechtsschutz aufgenommen werden soll, oder ob ein separater Vertrag als Hausbesitzer-Rechtsschutz o.ä. angeboten wird und Sinn macht. Auch hier gibt es interessante Versicherungspakete, die neben dem Wohnen auch die Arbeit und das Geschehen im Verkehr absichern, sodass sie viele Lebensbereiche abdecken und zudem die ganze Familie in den Versicherungsschutz einbeziehen.

Was kann noch sinnvoll sein?

Weitere Versicherungen, wie beispielsweise eine Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung bei einer Ölheizung (vgl. z.B. hier, hier und hier), eine Bauleistungsversicherung bei einem Neubau (siehe hier) oder eine Bauherrenhaftpflichtversicherung - die ebenfalls bei einem Neubau des Eigenheimes benötigt wird (siehe hier) - können optional abgeschlossen werden und sind je nach Situation durchaus sinnvoll bis nötig. Hier sollte man das Gespräch mit einem Versicherungsberater suchen und sich genau beraten lassen, ob und in welchem Umfang eine der Versicherungen benötigt wird. Denn nicht jeder hat eine Ölheizung und auch nicht jeder baut sein Eigenheim selbst. Vielmehr kaufen viele Eigenheimbesitzer ihre Immobilie im fertigen Zustand (06.11.2012).






Sie sind hier: Versicherungo.de Sachversicherungen Hausratversicherung Hausrat, und was noch im Eigenheim?  

Infos rund um Versicherung, Altersvorsorge, Versicherungen, Geldanlage und Finanzierung auf Versicherungo.de

Versicherungo.de


Personenversicherung


Sachversicherungen
Autoversicherung
Bauleistungsversicherung
Bauwesenversicherung
Bootsversicherung
Brillenversicherung
Elementarschadenversicherung
Fahrradversicherung
Feuerversicherung
Fondsversicherung
Gebäudeversicherung
Glasversicherung
Golfversicherung
Grundstücksversicherung
Haftpflichtversicherung
Hausratversicherung
Hausratversicherer vorgestellt
Hausrat, und was noch im Eigenheim?
Kautionsversicherung / Bürgschaft
KFZ Versicherung
Kreditversicherung
Kunstversicherung
Rechtschutzversicherung
Reiseversicherung
Skiversicherung
Transportversicherung
Warenkreditversicherung
Weitere Sachversicherungen...


Tierversicherung


Versicherungsvergleiche


Versicherungsunternehmen


Altersvorsorge


Finanzierung


Geldanlage


Versicherungen
Versicherungsrechner
Versicherungsvergleich
Impressum