Sie sind hier: Versicherungo.de Personenversicherung Krankenversicherung Freiwillige Krankenversicherung 


FREIWILLIGE KRANKENVERSICHERUNG

Freiwillig GKV krankenversichert

Alle Personen, die nicht der Versicherungspflicht unterliegen, können sich über die gesetzliche Krankenversicherung freiwillig versichern. Das sind zum Beispiel Arbeitnehmer, deren Einkommen über der jeweils gültigen Jahresentgeltgrenze liegt (bzw. für die vorgegebene Zeit lag), Selbstständige oder Personen, bei denen die Familienversicherung endet, diese müssen allerdings eine bestimmte Vorversicherungszeit erfüllen.

Allen freiwillig Krankenversicherten stehen dieselben Leistungen der Krankenkassen zu wie denen, die pflichtversichert sind. Freiwillig versicherte Mitglieder in der gesetzlichen Krankenkasse zahlen ihren Beitrag bis zur Höhe der Pflichtversicherungsgrenze, das darüber hinaus gehende Einkommen ist versicherungsfrei.

Die Beiträge für freiwillig versicherte Gewerbetreibende werden von den Krankenkassen festgelegt, dabei gibt es einkommensunabhängige Mindestbeiträge, die auf jeden Fall zu zahlen sind.

Personen, die von der Versicherungspflicht befreit sind, haben im Allgemeinen die Wahl, ob sie in der gesetzlichen Krankenversicherung freiwillig versichert sein wollen oder ob sie in eine Privatversicherung wechseln (siehe auch: Private Krankenversicherungen). In der Regel sind die persönlichen Umstände des Versicherten ausschlaggebend für diese Entscheidung. So sind zum Beispiel ältere Menschen oder chronisch Kranke in der gesetzlichen Krankenversicherung als freiwillig Versicherte besser aufgehoben, da die Beiträge für Privatkrankenversicherungen zu hoch wären.

In den letzten Jahren wurden in der gesetzlichen Krankenversicherung immer mehr Leistungen aus dem Leistungskatalog gestrichen, sodass es für viele Versicherte jetzt notwendig ist, zusätzlich freiwillig eine private Zusatzkrankenversicherung abzuschließen, die ihnen Leistungen garantiert, die im Rahmen der gesetzlichen Versicherung nicht (mehr) erbracht werden. Dazu zählen zum Beispiel Zahnzusatzversicherungen oder eine ambulante Zusatzversicherung. Mithilfe der Bausteine der freiwilligen Krankenzusatzversicherung schafft sich der Versicherte zusätzliche Sicherheit, gegen bestimmte finanzielle Risiken wie etwa für hochwertigen Zahnersatz. Hier zahlen die Krankenkassen nur noch einen Festzuschuss, der bei Weitem nicht kostendeckend ist. Für den Differenzbetrag kann man sich freiwillig absichern.






Sie sind hier: Versicherungo.de Personenversicherung Krankenversicherung Freiwillige Krankenversicherung  

Infos rund um Versicherung, Altersvorsorge, Versicherungen, Geldanlage und Finanzierung auf Versicherungo.de

Versicherungo.de


Personenversicherung
Ausbildungsversicherung
Arbeitslosenversicherung
Berufsunfähigkeit
Dread-Disease-Versicherung
Invaliditätsversicherungen
Erwerbsunfähigkeitsversicherung
Fahrlehrerversicherung
Krankenversicherung
GKV
PKV
Krankenkassen
PKV-Tarife
Krankenkassenbeiträge
Krankenzusatzversicherung
Gesetzliche Krankenversicherung
Freiwillige Krankenversicherung
Private Krankenversicherung
Private Zusatzkrankenversicherung
Krankenvollversicherung
Krankenversicherungsvergleich
Auslandskrankenversicherung
Krankentagegeldversicherung
Krankenhaustagegeldversicherung
Krankenhauszusatzversicherungen
Zahnersatzversicherung
Zahnzusatzversicherung
Zahnversicherer & Tarife
Lebensversicherung
Pflegeversicherung
Sportversicherung
Sterbegeldversicherung
Unfallversicherung


Sachversicherungen


Tierversicherung


Versicherungsvergleiche


Versicherungsunternehmen


Altersvorsorge


Finanzierung


Geldanlage


Versicherungen
Versicherungsrechner
Versicherungsvergleich
Impressum